Der Artenreichtum auf Knuthenlund

Auf Knuthenlund finden wir es wichtig, dass der Artenreichtum in der Natur so groß wie möglich ist. Wir glauben, dass die Natur unsere Partnerin ist, die wir stärken und beschützen müssen, damit sie ihr Bestes leisten kann.

Eine gesunde Natur gibt gesunde Pflanzen, gesunde Tiere und gesunde Menschen. Dies bedeutet auch, dass unser Betriebe dafür arbeitet, den Lebensraum der verschiedenen Biotope, einschließlich Raubtiere wie Spinnen, Käfer und Marienkäfer, zu verbessern, da diese eine wichtige Aufgabe bei der Bekämfpung von Schädlingen wie z.B. Läusen erfüllen, die auf unseren Feldern unerwünscht sind.

Daher haben wir die historischen Hecken rund um den Hof als Lebensraum sowohl für Nützlinge und Tierwelt wieder hergestellt. Die Hecken bestehen aus einer alten lolländischen, wilden Pflaumenart, die u.a. Krieche genannt wird.

Die Krieche war früher in allen Hecken auf Lolland-Falster heimisch. Doch diese Pflaume ist heute vom Verschwinden bedroht, da sie sehr empfindlich auf Roundup reagiert, weshalb die Pflaume an den meisten Orten eingegangen.

Neben den Kriechenhecken haben wir 8 km Vegetationsstreifen und 8 km Insektenwälle auf den Feldern auch für Nutztiere und Wildtiere eingerichtet. Zur gleichen Zeit haben wir mit Unterstützung vom 15. Juni Fonds, der Europäischen Union und dem Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Fischerei alle Teiche rund um den Hof für Amphibien, einschließlich dem kleinen grünen Laubfrosch, gereinigt und wir haben Naturschutzarbeit für Fledermäuse ausgeführt, indem wir 660 Bäume am Waldrand als Fledermausverstecke unter Naturschutz gestellt haben.

Bei der Arbeit für die Erschaffung einer hohen biologische Vielfalt finden wir es wichtig, traditionelle Pflanzensorten und Nutztierrassen zu erhalten. Wir glauben, dass viele der alten Sorten und Rassen Eigenschaften haben, die modernen Sorten und Rassen fehlen.
Oft sind sie robuster und Tiere gedeihen oft besser im Freien in der dänischen Landschaft. Häufig sind bei ihnen jedoch Ausbeute und Wachstum geringer, weshalb sie häufig gefährdet sind, da sie sich nicht für eine industrielle Produktion eignen.

Wir glauben jedoch, dass sie in anderen Bereichen eine entscheidende Rolle spielen, da sie zusätzlich zur Schaffung von Vielfalt auch dazu beitragen können, verschiedene Geschmacksrichtungen für die Verbraucher zu schaffen.